Tipps für Sportanfänger

 

Bevor man regelmäßig mit Sport beginnt, sollte man sich beim örtlichen Hausarzt einmal durchchecken lassen. Dies ist besonders wichtig, wenn man z.B. raucht oder regelmäßig Alkohol trinkt.

Ist man also entschlossen, mit dem Sport anzufangen, ist es am einfachsten, wenn man sich eine Sportart sucht bei der man Spaß haben und am besten zu zweit oder in kleinen Gruppe trainieren kann. So verliert man die Motivation am wenigsten und bleibt bei der Stange. In der Regel ist es gut, wenn man in das Training ein wenig Abwechslung hinein bringt, z.B. die Dauer und Intensität verändert, andere Strecken wählt, usw.

 

Um die größt mögliche Intensität zu erreichen und Verletzungen am besten zu vermeiden, ist es sehr wichtig, die jeweiligen Übungen so genau wie möglich durchzuziehen. So ist es von Vorteil, am Beginn, sportliche Aktivitäten über eine längere Dauer und mit niedriger Intensität auszuführen als kurz und intensiv. Man sollte leicht ins Schwitzen kommen, jedoch muss das Sprechen noch gut möglich sein.

Investiert ihr in eine gute Sportausrüstung, wird euch euer Körper das danken und es macht so auch viel mehr Spaß.

Gönnt eurem Körper nach dem Training genug Erholung. Man kann ein warmes Bad nehmen, sich auch mal massieren lassen und auf jeden Fall in der anschließenden Nacht genug schlafen.

 

Holt euch jemand an die Seite, der schon länger Sport macht und euch mit Tipps oder Trainingsplänen versorgen kann.

Wenn ihr diese einfachen Regeln beachtet, steht eurem Sportlerleben, mit viel Spaß und Gesundheit, nichts mehr im Wege.

 

 

Kommentar hinterlassen zu "Tipps für Sportanfänger"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*